Sie sind hier

12.04.2012
Aktualisierte Finanzvorschrift

Pflegegelderhöhung in NRW

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen hat mit Erlass vom 11.04.2012 die materiellen Aufwendungen für Pflegekinder zum 01.05.2012 erhöht.

Erhöhung des Pflegegeldes ab 1.Mai 2012

Der materielle Anteil des Pflegegeldes erhöht sich

für 0 - 7 Jährige von 458 € auf 467 €
für 7-14 Jährige von 525 € auf 535 €
für 14-18 Jährige von 638 € auf 651 €

Der Anteil der Kosten der Erziehung steigt von 219 € auf 223 €.

Hier die Empfehlungen des Deutschen Vereins zum Vergleich:

für 0 - 6 Jährige 487 €
für 6-12 Jährige 564 €
für 12-18 Jährige 648 €
Kosten der Erziehung: 227 €

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

von:

Einkommenssteuerrechtliche Behandlung des Pflegegeldes

Im Frühjahr 2007 teilte das Bundesfinazministerium mit, dass die Erziehungskosten des Pflegegeldes ab 2008 besteuert werden sollten. Vor allem der Aktivverbund Berlin e.V. setzte eine Vielzahl von Aktivitäten in Gang, um diese Pläne zu verhindern. Mit Erfolg! Am 20. September wurden die Besteuerungspläne des Erziehungsgeldes zurückgezogen. Lesen Sie hier die Dokumentation.
Nachricht

Schleswig-Holstein übernimmt nicht die Empfehlungen des Deutschen Vereins zum Pflegegeld 2024

Am 1. Dezember verabschiedete das Ministerium einen Erlass zur Erhöhung des Pflegegeldes in Schleswig-Holstein ab 2024. Anders als in der einen Tag vorher veröffentlichen Pressemittteilung signalisiert wurde, übernahm das Ministerium nicht die Empfehlungen des Deutschen Vereins, sondern erhöhte die Kosten der Erziehung für das Pflegekind nur um 20 € auf 295 € und nicht auf die vom DV empfohlenen 420 €. Die KiAP Schleswig-Holstein hat sich mit dem Landtag Schleswig-Holstein in Verbindung gesetzt und auf der Webseite des Landtages die Petition Nr. 159 "Fortschreibung der Pauschalbeträge in der Vollzeitpflege" positionieren können. Bis zum 24. Januar 2024 kann die Petition mitunterzeichnet werden.
Aktualisierte Finanzvorschrift

Erstattungen zur Alterssicherung, Unfallversicherung, Kranken- und Pflegeversicherung einkommensteuerfrei

Aufgrund des Kinderförderungsgesetzes (KiföG) wurde § 3 Nr. 9 Einkommenssteuergesetz (EStG) neu gefasst.
Aktualisierte Finanzvorschrift

Pflegegeld für Pflegestufen 0 bis 3

Anpassung des Pflegegeldes im Jahre 2013.
Politik

von:

Kleine Anfrage an die Bundesregierung

Joerg Rohde ist Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion für Menschen mit Behinderungen und Sozialhilfeempfänger. Mit einer Kleinen Anfrage wendet er sich an die Bundesregierung.
Nachricht

Fortschreibung der Pauschalbeträge in der Vollzeitpflege für das Jahr 2021

Der Deutsche Verein hat wie alljährlich auch für 2021 seine Empfehlung zur Erhöhung der Pauschalbeträge in der Vollzeitpflege (§§ 33, 39 SGB VIII) veröffentlicht. Die Empfehlung umfassen Hinweise zur Bemessung der Pauschalbeträge in Bezug auf die Kosten für den Sachaufwand, monatliche Pauschalbeträge für die Kosten für den Sachaufwand für die Pflege und Erziehung des Kindes oder Jugendlichen und die Pauschalbeträge für Unfallversicherung und Alterssicherung.
Nachricht

Pflegegeld in NRW 2021

Rückwirkend zum 1. Januar 2021 hat das Land NRW - wie durch eine Mitteilung der Landesjugendämter vom 3. März 2021 an die leistungsverpflichteten Behörden bekannt gegeben wurde - das Pflegegeld in NRW erhöht.
Aus der Praxis

Empfehlungen des Deutschen Vereins zur Fortschreibung der Pauschalbeträge in der Vollzeitpflege für 2017

Der Deutsche Verein überprüft regelmäßig die Höhe der Pauschalbeträge in der Vollzeitpflege für die Kosten für den Sachaufwand sowie für die Kosten für die Pflege und Erziehung des Kindes oder Jugendlichen und passt sie einer eventuellen Steigerung der Lebenshaltungskosten der privaten Haushalte an.
Aktualisierte Finanzvorschrift

Erhöhung des Pflegegeldes für Vollzeitpflege in NRW

Die Erhöhungen der Pauschalbeträge für die Vollzeitpflege wurden im NRW-Ministerialblatt 33 v. 20.12.2013 veröffentlicht. Die neuen Pflegegeldsätze gelten ab 1. Januar 2014.
Aktualisierte Finanzvorschrift

Neue Pflegegeldsätze in NRW

Das zuständige Ministerium in NRW hat das Pflegegeld zum 1. September 2013 erhöht. Die letzte Erhöhung war im Mai 2012.