Sie sind hier

07.09.2009
Geänderte Rechtslage

Das neue FamFG und seine Auswirkungen auf die öffentliche Jugendhilfe

Das Bayerische Landesjugendamt hat einen Sonderdruck zur Auswirkung des FamFG auf die öffentliche Jugendhilfe herausgegeben.

Der Sonderdruck fasst die Ergebnisse einer Jugendamtsleitertagung vom Mai 09 zusammen und beschäftigt sich mit folgenden Schwerpunkten:

Zusammenfassende Darstellung der Reformziele und der Reforminhalte

  • Anlass und Ziel der Reform - von der Reform erfasste bisherige Gesetze
  • Wesentliche Regelungsbereiche der Reform-Gesamtbetrachtung
  • Auswirkungen auf die Familiengerichtsorganisationen

Veränderungen im Hinblick auf das Zusammenwirken von Jugendamt und Familiengericht

  • Anlässe und Gegenstände des Zusammenwirkens
  • Bestätigung bisheriger Aufgaben und Verfahren
  • Neue Begrifflichkeiten

Jugendhilfespezifische Aufgaben und Verfahren in der Einzelbetrachtung

Kooperationsempfehlungen

  • Aufgaben bei Streitschlichtung (insbesondere § 156 FamFG)
  • Aufgaben im Verfahren einer (möglichen) Kindeswohlgefährdung gemäß § 8a SGB VIII, 1666 und 166a BGB ( § 157 FamFG)
  • Beschleunigungsgebot ( 155 FamFG)

Abschlussbemerkung

Die Zusammenstellung wurde von Hans Reinfelder erarbeitet.

hier können Sie den Sonderdruck einsehen und herunterladen

Das könnte Sie auch interessieren

Geänderte Rechtslage

Gesetz zur Reform des FGG im Bundesgesetzblatt veröffentlicht

Am 22.12. wurde das "Gesetz zur Reform des Verfahrens in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit" (FGG-Reformgesetz, FGG-RG) komplett veröffentlicht. Das Gesetz tritt am 1.Sept. 2009 in Kraft.