Sie sind hier

24.08.2023
Hinweis

Videoreihe zu Careleavern

"Zeig, was du kannst!" - eine Stiftung der Deutschen Wirtschaft - veröffentlicht eine 17-teilige Videoreihe zu spezifischen Herausforderungen von Careleavern auf dem Weg in ein eigenständiges Leben. Die 17 Videos der Reihe werden ergänzt durch schriftliche pdf-Informationen.

Pressemitteilung der Stiftung der Deutschen Wirtschaft vom 18. Augugst 2023

Die Videos richten sich in erster Linie an Personen, die keine Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe sind, aber Berührungspunkte mit Careleavern haben – also mit Jugendlichen, die in Pflegefamilien oder Heimen aufgewachsen sind und mit Vollendung des 18. Lebensjahres oft aus diesen Strukturen herausfallen. Vor allem Coachinnen und Coaches können die Videoreihe zur Fortbildung nutzen und viele Informationen für ihre Arbeit mitnehmen.

Die umfangreiche Schulungsreihe behandelt Übergangsprozesse und Herausforderungen des Alltags, aber auch Themen wie Einkommen, Ausgaben, eigenständig wohnen, Gesundheit, Bildung und Suchterkrankungen. Zudem werden Unterstützungs- und Beratungsangebote vorgestellt und Informationen zum Bürgergeld sowie Rechten und Pflichten weitergegeben.

Veröffentlicht wurden die ca. 15-minütigen Videos in der App des Förderprogramms Zeig, was du kannst! der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), dessen Ziel die Unterstützung von Schülerinnen und Schülern des Hauptschulzweigs beim Übergang in die Ausbildung oder auf eine weiterführende Schule ist. Ergänzt werden die 17 Videos durch schriftliche Informationen, die ebenfalls gratis in der App als PDF-Dateien zum Download bereitstehen.

„Ziel war es, neben grundsätzlichen rechtlichen Aspekten wichtige Themen für Careleaver zu identifizieren und aufzubereiten, deren digitale Bereitstellung sowohl für die Begleitung von Careleavern als auch für andere junge Menschen mit multiplen Problemlagen eine wertvolle Unterstützung darstellt. Diese digitale Schulungsreihe ist ein bundesweit einzigartiges Angebot für Unterstützungsstrukturen außerhalb der Fachkräftebasis der stationären Kinder- und Jugendhilfe“, so Silke Gerstenberger, Bereichsleitung Schülerförderung der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Die Videos wurden durch die Lipoid Stiftung ermöglicht, die auch Hauptförderer von Zeig, was du kannst! ist. 

Das könnte Sie auch interessieren

Projekt

Sieben Standards für das Leaving Care in der Pflegekinderhilfe

Im Rahmen des Projekts „Care Leaving – Übergänge für junge Menschen aus Pflegefamilien gestalten“ hat der Träger 'Familien für Kinder gGmbH' sieben Standards formuliert, die das Leaving Care von Pflegekindern nachhaltig verbessern.
Hinweis

von:

Ein Euro für mich, drei fürs Jugendamt

Ein Artikel im Deutschlandfunk zur Frage der Kostenbeteiligung von jungen Menschen an der Jugendhilfe, wenn sie in Heimen oder in einer Pflegefamilie leben.
Hinweis

Neues Positionspapier fordert Bildungsgerechtigkeit

Aufgrund der Diskussionen im Rahmen der Neuordnung des SGB VIII hat der Verein der jungen Volljährigen in der Jugendhilfe Careleaver e.V. seine Positionen noch einmal aktualisiert und präzise zusammengefasst.
Tiefergehende Information

Übergänge für junge Erwachsene

Die Altersbegrenzung der Hilfe zur Erziehung durch die Volljährigkeit ist für viele junge Menschen eine Hürde, an der manche nicht weiterwissen und sich durch die folgenden Ansprüche der verschiedenen Leistungsträger überfordert fühlen.
Hinweis

App für Careleaver

Cariboo Tools & Features – eine App für alle Fragen rund um das Thema Jugendhilfe. Im Übergang aus der Jugendhilfe in die Selbstständigkeit stehen Careleaver vor komplexen Herausforderungen. Die App Cariboo bietet eine digitale Erweiterung des Unterstützungsangebots der Jugendhilfe, um den Leaving Care Prozess – das heißt, den Auszug aus der Jugendhilfe – zu erleichtern.
Erfahrungsbericht

von:

Mein Pflegekind wird volljährig – Bericht einer Pflegemutter

Erfahrungsbericht einer Pflegemutter über den Weg ihres Pflegesohnes Tim in die Volljährigkeit
Tiefergehende Information

Junge Erwachsene mit Unterstützungsbedarf

Junge Erwachsene mit Unterstützungsbedarf - In den Bereichen Schule, berufliche Ausbildung, Familie und Partnerschaft, Identität/Jugendkultur kann eine zeitliche Verlängerung und damit eine Entkoppelung von Alter und Status, eine Ausdifferenzierung der Lebensformen, eine stärker ausgeprägte Vorläufigkeit von Lebensabschnitten und eine verminderte Verbindlichkeit einer Situation festgestellt werden.
Projekt

Start „Gut begleitet ins Erwachsenenleben“

In diesem Projekt der IGFH und der Uni Hildesheim sollen Handlungsansätze, die sich in der Praxis der Begleitung von jungen Menschen aus stationären Erziehungshilfen in ein eigenständiges Erwachsenenleben (sog. Care Leaver) besonders bewährt haben, evaluiert und weiterentwickelt werden.
Hinweis

Ungleiche Startbedingungen für Jugendliche in Deutschland

Kampagne soll Careleaver sichtbarer machen und beim Übergang aus der stationären Jugendhilfe stärken. Careleaver, junge Menschen mit stationärer Jugendhilfeerfahrung, werden häufig nicht genug wahrgenommen und wertgeschätzt. Brückensteine Careleaver will das mit einer Social Media-Kampagne ändern.
Erfahrungsbericht

von:

Unsere Erfahrungen mit der Hilfe für junge Volljährige

Ein Erfahrungsbericht aus Sicht der Pflegeeltern.