Sie sind hier

Anzeige

INDIGO Erziehungsstellen

Wir sind ein Anbieter für Erziehungsstellen und Bereitschaftspflegefamilien. Um unsere Tätigkeit verantwortungsvoll und erfolgreich ausüben zu können, haben wir uns auf vielen Gebieten weitergebildet. Wir sind systemische Berater. In der systemischen Beratung werden die einzelnen Mitglieder eines Systems (z.B. Familiensystem) in ihrer Position zueinander betrachtet. Diese Methode ermöglicht einen Perspektivwechsel innerhalb des Systems und trägt zur Problemlösung bei.

Möchten auch Sie Erziehungsstelle werden?
Sie möchten einem Kind in Ihrer Familie ein sicheres und geborgenes Zuhause geben. Sie möchten ihm zu einem guten Start ins Leben verhelfen. Mit Freude Engagement, Verantwortungsbewusstsein und unserer Unterstützung sind Sie den Anforderungen gewachsen. Sie suchen eine sinnerfüllte Tätigkeit und möchten so zum Wohl des Kindes in unserer Gesellschaft beitragen.

Herzlich Willkommen bei INDIGO Erziehungsstellen

Erziehungsstelle/ Bereitschaftspflegestelle/ Pflegefamilie

Die Erziehungsstelle/ Bereitschaftspflegestelle ist eine Betreuungsform der Jugendhilfe im Rahmen der Hilfe zur Erziehung gemäß §33 SGB VIII Absatz 2. Als Erziehungsstelle/ Bereitschaftspflegestelle können Familien, Lebensgemeinschaften oder einzelnen Personen bezeichnet werden, die über eine pädagogische Ausbildung verfügen oder in einem verwandten Beruf ausgebildet sind.Eine Erziehungsstelle/ Bereitschaftspflegestelle bietet Kindern, die in der eigenen Familie die notwendige Betreuung, Erziehung und Versorgung nicht erfahren, ein Zuhause in einem verlässlichen und familiären Rahmen. Es können bis zu zwei Kindern in einer Erziehungsstelle/ Bereitschaftspflegestelle aufgenommen werden.Die Tätigkeit als Erziehungsstelle/ Bereitschaftspflegestelle umfasst eine gezielte, kompetente und fachliche Betreuung des Kindes sowie intensive Zuwendung in einer familiären Umgebung. Erziehungsstellen können als Dauerpflegeeinrichtung oder als Bereitschaftspflege tätig sein. Die Erziehungsstelle/ Bereitschaftspflegestelle betreut traumatisierte und entwicklungsverzögerte Kinder mit problematischen Verhaltensweisen. Dies erfordert ein hohes Maß an Kontaktfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Handlungsfähigkeit in Krisensituationen. Ein warmes, aufgeschlossenes Familienklima und Kooperationsbereitschaft mit Behörden und Herkunftsfamilie sind erwünscht. Die Erziehungsstelle darf nicht finanziell abhängig von der Aufnahme eines Pflegekindes sein. Es wird ein erweitertes Führungszeugnis und eine gesundheitliche Unbedenklichkeitsbescheinigung benötigt. Die Erziehungsstelle/ Bereitschaftspflegestelle akzeptiert eine Öffnung nach Außen, die durch Fachgespräche, Hausbesuche und Kontakte zur Herkunftsfamilie oder zum Jugendamt entsteht.

Die Bereitschaftspflegestelle

In der Bereitschaftspflege werden Kinder untergebracht, die sich in akuten Krisensituationen befinden. Die Aufnahme eines Kindes in der Familie beschränkt sich auf einen befristeten Zeitraum. In dieser Zeitspanne klärt sich der weitere Lebensweg des Kindes. In der Regel erfolgt die Aufnahme kurzfristig im Rahmen einer Krisenintervention.

Die Bereitschaftspflegestelle zeichnet sich durch kurzfristige Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Empathie für die Situation des Kindes aus.

Die Erziehungsstelle

In einer Pflegefamilie steht die persönliche Eignung im Vordergrund. Durch Schulungen, Themenabende, Supervision und kollegialen Austausch wird die pädagogische Kompetenz erweitert. Damit werden die Voraussetzungen für die Aufnahme eines Kindes in die Familie geschaffen. Das Pflegeverhältnis ist in der Regel auf Dauer angelegt und kann bis zum 18.

Lebensjahr andauern.

Die Schützlinge

Es geht um Kinder und Heranwachsende aus Herkunftsfamilien, die aktuell und perspektivisch ihren Erziehungsauftrag nicht erfüllen können. Aufgenommen werden Kinder und Jugendliche vom Säuglingsalter bis zur Volljährigkeit. Die Kinder und Jugendlichen haben in der Regel eine erhöhten Erziehungsbedarf. Ausgenommen sind Kinder und Jugendliche mit nachgewiesener Suchtproblematik, sowie Suizidgefährdung.

Wir sind Ihre Ansprechpartner. Wir sind Sozialpädagoginnen.

Wir sind ein Anbieter für Erziehungsstellen und Bereitschaftspflegefamilien. Um unsere Tätigkeit verantwortungsvoll und erfolgreich ausüben zu können, haben wir uns auf vielen Gebieten weitergebildet.

Wir sind systemische Berater. In der systemischen Beratung werden die einzelnen Mitglieder eines Systems (z.B. Familiensystem) in ihrer Position zueinander betrachtet. Diese Methode ermöglicht einen Perspektivwechsel innerhalb des Systems und trägt zur Problemlösung bei.

Wir sind SAFE-Mentoren. SAFE = sichere Ausbildung für Eltern. Bei dieser Methode wird der feinfühlige Umgang mit dem Kind und die Auswirkung auf sein Bindungsverhalten vermittelt. Wir sind Elterntrainer für den Elterntrainingskurs „ Starke Eltern - starke Kinder“. In diesem Training wird die Erziehungskompetenz der Eltern gestärkt.

Wir sind ausgebildete Kinder- und Jugendcoaches und Potenzialtrainer. Wir verfügen über und vermitteln Methoden, die Blockaden und Glaubenssätze lösen, Selbstbewusstsein fördern und so das eigentliche Potenzial freisetzen.

Wir sind INDIGO Erziehungsstellen. Wir vermitteln Erziehungs- und Bereitschaftspflegestellen. Kreativ und innovativ gehen wir auf individuelle Situationen ein und entwickeln mit allen Beteiligten Lösungen. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir Kindern einen sicheren Rahmen geben, indem sie mit Unterstützung ihre Ressourcen entwickeln und entfalten können. Dies erfordert Menschen, die mit Freude, Hingabe und Verantwortungsbewusstsein die Kinder auf ihrem Lebensweg begleiten und ihnen ein sicheres Zuhause bieten, in dem sie Schutz, Sicherheit und Orientierung erfahren.

kontakt@indigo-erziehungsstellen.de

Telefon: 02832- 9259651

INDIGO Erziehungsstellen
Anbieter dieses Eintrages (Anzeige): 
INDIGO Erziehungsstellen