Sie sind hier

Tiefergehende Information

Pflegekind und Opferentschädigung

Was können Sie tun, wenn das Pflegekind Opfer von Gewalt und damit berechtigt ist, Opferentschädigung zu erhalten?

Wer kann/darf für ein Pflegekind einen Antrag stellen?

  • Personensorgeberechtigte
  • Vormund
  • Pflegeeltern bei bestimmten Voraussetzungen

Wenn die Herkunftseltern noch das Sorgerecht haben:

1.Möglichkeit:

§ 1688 BGB Entscheidungsbefugnisse der Pflegeperson
(1) Lebt ein Kind für längere Zeit in Familienpflege, so ist die Pflegeperson berechtigt, in Angelegenheiten des täglichen Lebens zu entscheiden sowie den Inhaber der elterlichen Sorge in solchen Angelegenheiten zu vertreten. Sie ist befugt, den Arbeitsverdienst des Kindes zu verwalten sowie Unterhalts-, Versicherungs-, Versorgungs- und sonstige Sozialleistungen für das Kind geltend zu machen und zu verwalten. § 1629 Abs. 1 Satz 4 gilt entsprechend.

Die Pflegeeltern können aufgrund dieses Paragrafen an das Versorgungsamt einen entsprechenden Antrag stellen (eine Versorgungsleistung geltend machen). Wenn das Versorgungsamt dem Antrag entspricht und finanziellen Hilfen gezahlt werden sollen, muss allerdings das Familiengericht eingeschaltet werden und die Vermögenssorge (oder den bestimmten Teil der Vermögenssorge welches diesen Antrag betrifft) auf einen Vermögenspfleger übertrage werden.

2. Möglichkeit:

Die Pflegeeltern können einen Antrag auf Ergänzungspflegschaft, zur Ersetzung dieser Unterschrift, beim zuständigen Familiengericht beantragen.

Wenn das Pflegekind einen Vormund hat:

welche Pflichten hat der Vormund eines Opfers?

1. er muss den Antrag auf Opferentschädigung stellen
2. er muss bei Ablehnung gegebenenfalls das Widerspruchsverfahren und Klageverfahren betreiben
3. er kann für diese Verfahren für sein Mündel einen Anwalt benennen
4. er muss die Aussagen seines Mündels genehmigen
5. er muss bestimmte Personen von ihrer Schweigepflicht befreien
6. er muss sämtliche notwendigen Rechtserklärungen für sein Mündel abgeben
7. er muss das Vermögen angemessen verwalten und es verzinslich anlegen
8. er muss seine Vermögensverwaltung jährlich dem Vormundschaftsgericht vorlegen
9. er muss gegebenenfalls einen Schwerbehindertenausweis beantragen.

Wenn der Vormund seiner Pflicht auf Antragstellung nicht nachkommt haftet er gegenüber seinem Mündel, wenn ihm ein Verschulden zur Last fällt.
Für den Amtsvormund haftet das Amt, für den Vereinsvormund der Verein und für den Einzelvormund der Vormund persönlich. Der berufsmäßige Vormund muss daher eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen. Der ehrenamtliche Einzelvormund ist im Rahmen seines Ehrenamtes über eine von seinem Bundesland abgeschlossene Versicherung versichert. Sollte ein Schaden entstehen kann er sich beim Amtsgericht nach der Versicherung erkundigen und diese dann über den Schaden informieren.

Der Vormund kann sich in allen Fragen seiner Tätigkeit von seinem Amtsgericht beraten lassen.

Pflegeeltern oder Vormund können für das Pflegekind einen Antrag stellen wenn dieses Kind Schädigungen hat durch:

  • Sex. Missbrauch
  • Misshandlungen, Schädeltrauma, Brüche etc.
  • Traumatisierungen durch diese Taten

Für die Antragstellung braucht man keinen verurteilten Täter!

Voraussetzung ist, dass das Kind länger als 6 Monate aus einer Straftat resultierend geschädigt ist (Trauma, Behinderung etc.)

Letzte Aktualisierung am: 
19.11.2009

Das könnte Sie auch interessieren

Hinweis

Jo braucht IHRE Hilfe

Löwenzahn- Erziehungshilfe e.V. hat uns gebeten, einen Aufruf für ein Pflegekind zu veröffentlichen. Der10jährige Junge ist an aggressiver Leukämie erkrankt und zum Überleben auf eine Stammzellspende angewiesen. Bitte helfen Sie durch Weiterleitung des Aufrufes und/oder durch eine Registrierung bei der DKMS - Stiftung Leben Spenden.
Interview

herausgegeben von:

"Menschenrechte der Kinder werden mit Füßen getreten"

Interview mit den Reportern Gesine Enwaldt und Kersten Schüßler im Gespräch mit NDR.de zu ihrer Panorama-Sendung über Pflegekinder und damit verbundenen Jugendamtsentscheidungen.
Erfahrungsbericht

von:

Eine Welt bricht zusammen, weil ein Löffel zu Boden fällt

Wenn den viereinhalbjährigen Kevin (Name von der Redaktion geändert) die Wut packt, sieht sein Zimmer nachher aus, als ob ein Orkan hindurchgezogen wäre. Kreuz und quer liegen die Trümmer des Ausrastens, einmal klaffte sogar in der Zimmertür ein Loch.
Tiefergehende Information

Gemeinsam für das Pflegekind sorgen – trotz Trennung und Scheidung

Üben beide Pflegeeltern gemeinsam eine Vormundschaft für ihr Pflegekind aus, muss im Scheidungsprozess auch über eine Fortführung bzw. Abänderung des Sorgerechts gesprochen werden.
Projekt

Verbesserung der Kooperation bei Adoption von Pflegekindern

Projekt des DJU - Deutsches Jugendinstitut. Laufzeit: 01.10.2022 - 31.03.2025. Ziel des Projekts ist es, die aktuelle Praxis und Praxisprobleme bei der Prüfung der Möglichkeit der Adoption bei Pflegekindern zu untersuchen, und die Perspektiven und Sichtweisen der beteiligten Fachdienste, der Pflegeeltern, der Herkunftseltern und beteiligter Vormünder von Kindern, die über eine längere Zeit in einer Vollzeitpflege untergebracht sind, zu erfassen.
Erfahrungsbericht

Der arme Kleine war ganz groß

Ein Erfahrungsbericht einer Pflegemutter über die Aufnahme eines anderthalbjährigen, extrem selbständigen Jungen, der erst lernen muss, ein Kind zu sein
Projekt

Rückkehrprozesse von Pflegekindern in ihre Herkunftsfamilie

Seit Oktober 2012 hat die Forschungsgruppe Pflegekinder der Universität Siegen offiziell mit ihrem neuen Projekt „Rückkehrprozesse von Pflegekindern in ihre Herkunftsfamilie“ begonnen. Gemeinsam mit ihrem Kooperationspartner, dem Institut für Vollzeitpflege und Adoption e.V. wird zurzeit die Erhebungsphase vorbereitet.
Erfahrungsbericht

Wer kann das noch verantworten!

Die Geschichte von Katrin und Klaus, einem Zwillingspärchen, das im Babyalter zu Pflegeeltern kam. Die Pflegemutter berichtet.
Hinweis

von:

KulturZeit für die ganze Familie

Die EmMi Lübeskind gGmbH lädt Pflegefamilien ein ins Theater an der Parkaue in Berlin ... natürlich mit allen Kindern der Familie, die mitkommen möchten. Gemeinsam mit einer Projektgruppe des Instituts KMM in Hamburg wurde eine exklusive und sehr abwechslungsreiche Erlebnisreise gestaltet ... mit allem Drum und Dran. Bewerben Sie sich rasch um die kostenlosen Familien-Tickets
Erfahrungsbericht

Mails unserer Leserinnen und Leser zum Thema Namensänderung

Lesen Sie hier einige Mails, die uns zum Thema Namensänderung erreicht haben. Möchten Sie etwas zum Thema schreiben? Benutzen Sie unser [/kontakt:Kontaktformular].